Logo


Küsteninformationssystem Odermündung


Förderer
Diese Seite auf Deutsch Strona w jezyku polskim This page in English 
Impressionen: Stettiner Haff

ASTRA
(Developing Policies & Adaptation Strategies to Climate Change in the Baltic Sea Region)

ASTRAINTEREG III B BSR

Die Auswirkungen des Klimawandels werden von Jahr zu Jahr deutlicher. Veränderungen des Wetters, wie z.B. wärmere Sommer und schneeärmere Winter, spielen zusammen mit den hieraus resultierenden Folgen wie Stürmen und Hochwassern eine wichtige Rolle für die räumliche und wirtschaftliche Entwicklung von Regionen. So steigen die durch Naturereignisse hervorgerufenen, wirtschaftlichen Verluste stetig. Zudem hat der globale Klimawandel potentielle Langzeiteffekte auf die Tier- und Pflanzenwelt, den Meeresspiegelanstieg sowie auf den Küstenschutz.

Vor diesem Hintergrund hatte das Projekt "Developing Policies & Adaptation Strategies to Climate Change in the Baltic Sea Region" (ASTRA) zum Ziel, in der Ostseeregion die regionalen Auswirkungen des anhaltenden globalen Klimawandels abzuschätzen sowie Strategien für den Umgang mit dem Klimawandel zu entwickeln. Dies ist in dem Bewusstsein geschehen, dass die mittel- bis langfristig ausgerichteten Strategien auf die Unterstützung durch Entscheider und Stakeholder - regionale und lokale Planer eingeschlossen - angewiesen sind. Das IKZM-Oder war hierbei eine wesentliche Fallstudie innerhalb des ASTRA-Projekts.

Das ASTRA-Projekt, Laufzeit Juni 2005 bis Dezember 2007, hatte ein Budget von 2,2 Mio. Euro und wurde durch das INTERREG III B-Programm der Europäischen Union kofinanziert.

Projekthomepage: http://www.astra-project.org