Logo


Küsteninformationssystem Odermündung


Förderer
Diese Seite auf Deutsch Strona w jezyku polskim This page in English 
Impressionen: Stettiner Haff

Lange, S. (2006): Auswirkungen des globalen Klimawandels auf die Odermündungsregion unter besonderer Berücksichtigung des Küstenschutzes und dessen Folgen für den Tourismus. IKZM-Oder Berichte 24

Der Bericht stellt eine Diplomarbeit dar, die am Geographischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin geschrieben wurde.

Die Arbeit stellt die konkreten Auswirkungen des globalen Klimawandels auf die Odermündungsregion zusammen und zeigt, welche jeweiligen Flächen zukünftig unter dem Meeresspiegel liegen und demnach als überflutungsgefährdet gelten würden. Gleichzeitig werden die Küsten- und Hochwasserschutzmaßnahmen unter heutigen und zukünftigen Bedingungen betrachtet, wobei deutlich wird, dass mit den räumlichen Ansprüchen des Tourismus durchaus Wechselwirkungen bestehen bzw. entstehen.
Daraus resultiert ein Konflikt zwischen ökologischen und ökonomischen Belangen, mit der ansässigen Bevölkerung und potentiellen Investoren. Themenbezogene Öffentlichkeitsarbeit, konsequenter Klimaschutz, präventive Risikoanalyse in der Raumplanung sowie die Implementierung eines Entscheidungshilfesystems (Decision Support Frame) sind als Managementempfehlungen aufgeführt.
Nr.DateinameGrößeBeschreibung
1IKZM_Oder_Berichte24_Lange.pdf3.563.552IKZM-Oder Berichte 24: Auswirkungen des globalen Klimawandels auf die Odermündungsregion unter besonderer Berücksichtigung des Küstenschutzes und dessen Folgen für den Tourismus

zurück zur Übersicht...