Logo


Küsteninformationssystem Odermündung


Förderer
Diese Seite auf Deutsch Strona w jezyku polskim This page in English 
Impressionen: Stettiner Haff

Sekscinska, A. (2008): Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in IKZM relevanten Handlungsfeldern und deren institutionalisierte Formen in der Odermündungsregion. IKZM-Oder Berichte 47

Der vorliegende Bericht ist die Bestandsaufnahme der grenzüberschreitenden deutsch-polnischen institutionalisierten Kooperationen und kann als Grundlage für breite Empfehlungen der Ausgestaltung eines IKZM in der Odermündungsregion dienen. Im ersten Kapitel wird der theoretische Hintergrund der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit erläutert. Es werden die Ursachen und Bestimmungsfaktoren für die Entstehung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und der grenzüberschreitenden Institutionenbildung aufgezeigt. Im zweiten Kapitel wird der IKZM Begriff zum Zwecke der Untersuchung operationalisiert. Im folgenden Kapitel werden die IKZM Handlungsfelder gemäß der EU-Empfehlung zum IKZM auf ihre grenzüberschreitende Relevanz überprüft. Es werden zu den IKZM relevanten Handlungsfeldern entsprechende deutsch-polnische Verträge bzw. Vereinbarungen dargestellt. Unter grenzüberschreitenden Verträgen werden solche verstanden, die der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zuzurechnen sind. Darüber hinaus wird das Völker- und Gemeinschaftsrecht, auf deren Basis die grenzüberschreitenden Organisationen arbeiten kurz dargestellt (drittes Kapitel). Danach werden die Möglichkeiten grenzüberschreitender Kooperationen der bilateralen und multilateralen Organisationen im deutsch-polnischen Grenzraum überprüft. Die grenzüberschreitenden Organisationen werden im vierten Kapitel in Form von kleinen Portraits veranschaulicht. Diese setzen sich aus folgenden Elementen zusammen, sofern Informationen hierzu vorhanden waren: Rechtsgrundlage und Gründungsakt; Ziele, Inhalte und Aufgaben; Struktur und Arbeitsweise; Historie; Leitideen; Zusammenarbeit mit Dritten. Danach folgt die Auswertung der grenzüberschreitenden Institutionen auf die IKZM-relevanten Handlungsfelder. Bisher konnten 19 grenzüberschreitende Organisationen im deutsch-polnischen Grenzraum auf der Grundlage von im Internet vorhandenen amtlichen Dokumenten und Informationen identifiziert werden. Die deutsch-polnischen Institutionen werden auf ihre Handlungsmöglichkeiten entsprechend möglicher IKZM-Maßnahmen untersucht (Themenfelder und Kompetenzen im Sinne eines IKZM). Der Bericht endet mit einem Ausblick auf die nächsten Untersuchungsschritte und Empfehlungen für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Odermündungsregion im Hinblick auf eine IKZM-Umsetzung.
Nr.DateinameGrößeBeschreibung
1IKZM_Oder_Berichte47_HNB_Sekscinska.pdf360.597IKZM-Oder Berichte 47: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in IKZM relevanten Handlungsfeldern

zurück zur Übersicht...