Logo


Küsteninformationssystem Odermündung


Förderer
Diese Seite auf Deutsch Strona w jezyku polskim This page in English 
Impressionen: Stettiner Haff

Hoffmann, J. (2008): Probleme der Küste als Grundlage eines IKZM-Prozesses. IKZM-Oder Berichte 50

Zur Beschreibung des Verlaufs eines IKZM-Prozesses hat sich ein am formallogischen Phasenschema eines Planungs- oder Managementprozesses orientiertes Modell, der coastal management cycle, durchgesetzt. Der Managementkreislauf stellt die Identifikation und Bewertung der bestehenden Probleme an den Anfang des Prozesses und macht sie somit zum Ausgangspunkt bzw. zur Grundlage eines IKZM. Die Zielbildung einer anspruchsvollen, auf nachhaltige Entwicklung gerichteten Strategie muss also auf einer umfassenden Problemdiagnose und -darstellung basieren, da ohne eine entsprechende Vorgabe für den Zielbildungsprozess der IKZM-Prozess einer Basis im öffentlichen Bewusstsein entbehrt, auf die dieser jedoch angewiesen ist. Der vorliegende Bericht erläutert am Beispiel der Odermündungsregion die Probleme der Küstenräume sowie die Relevanz küstenbezogener Probleme und diskutiert diese vor dem Hintergrund des Politikfeldes IKZM, der problemorientierten Herangehensweise, der Validität des Problemportfolios und der besonderen Problematik des grenzüberschreitenden IKZM in dieser Region.
Nr.DateinameGrößeBeschreibung
1IKZM_Oder_Berichte50_Hoffmann.pdf940.880IKZM-Oder Berichte 50: Probleme der Küste als Grundlage eines IKZM-Prozesses

zurück zur Übersicht...