Logo


Küsteninformationssystem Odermündung


Förderer
Diese Seite auf Deutsch Strona w jezyku polskim This page in English 
Impressionen: Stettiner Haff

Meyer, C. (2009): Die Wasserrahmenrichtlinie, integriertes Ressourcenmanagement und institutioneller Wandel. IKZM-Oder Berichte 58

Das Konzept der integrierten Bewirtschaftung von Flusseinzugsgebiet und Küstenzone findet sich auch in der Wasserrahmenrichtlinie (im Folgenden: WRRL) der Europäischen Union aus dem Jahre 2000 (2000/60/EG) wieder. Sie bezieht die Gewässer des Flussgebiets und die Küstengewässer bis zu 1 sm von der Basislinie mit ein. Die WRRL stellt Rechtsetzung der Europäischen Gemeinschaft dar, die an die Mitgliedsstaaten gerichtet und in innerstaatliches Recht umzusetzen ist. Soweit ihre Umsetzung eine Veränderung des bestehenden Bewirtschaftungssystems erfordert, ist von einer Veränderung weiterer Regeln bzw. Regelbündel, sowohl formeller als auch informeller, kodifizierter als auch nicht kodifizierter auszugehen. Die vorliegende Arbeit untersucht die von der WRRL ausgelösten Veränderungen von Regeln hin zu einer integrierten Bewirtschaftung von Küstenzone und Flussgebiet.
Nr.DateinameGrößeBeschreibung
1IKZM_Oder_Berichte58.pdf2.355.102Eine institutionenökonomische Analyse der Bewirtschaftung von Küstenzone und Flussgebiet am Beispiel von landwirtschaftlichen Nährstoffeinträgen in der Flussgebietseinheit Oder

zurück zur Übersicht...