Logo


Küsteninformationssystem Odermündung


Förderer
Diese Seite auf Deutsch Strona w jezyku polskim This page in English 
Impressionen: Stettiner Haff

Humborg et al. (2000): Oder Basin - Baltic Sea Interactions

Das Projekt OBBSI (Oder Basin-Baltic Sea Interactions): Mit dem von der Volkswagen-Stiftung finanzierten 2-jährigen Pilot-Projekt OBBSI wurde zwischen 1997 und 1999 versucht, sich der aus Sicht des integrierten Küstenzonenmanagements erforderlichen Forschung zu stellen. Mit dem Einzugsgebiet der Oder und dem Oder-Haff wurde ein großräumig integrierender Ansatz gewählt der sich deutlich von den im Rahmen der EUDemonstrationsprojekte unterscheidet (Abb. 2). Gleichzeitig wurde durch die Zusammenführung von naturwissenschaftlich (Institut für Ostseeforschung, Zentrum für Agrarlandschafts und Landnutzungsforschung), umwelt-ökonomisch (Universität Witten/Herdecke) und juristisch (Ostseeinstitut für Seerecht und Umweltrecht) ausgerichteten Instituten sowie entsprechenden polnischen Partner-Instituten ein transdisziplinärer Ansatz verfolgt. Ziele des Projektes waren die Schaffung einer zuverlässigen Datengrundlage zu den Stickstoff- und Phosphorfrachten im Odereinzugsgebiet, die Analyse der Eintragspfade und des Belastungszustands sowie die Entwicklung von räumlich und inhaltlich gekoppelten Modellen zur Simulation und Prognose zukünftiger Veränderungen. Gleichzeitig sollten sozio-ökonomische Szenarien entwickelt werden, aus denen sich die zukünftigen Einträge herleiten lassen, die dann die Startbedingungen für die Modelle liefern. Begleitet wurde die Arbeit durch Auswertungen der gegenwärtigen Umweltgesetzgebung und die Definition zukünftiger gesetzlicher Anforderungen, um die Umsetzung der Szenarien zu ermöglichen.
Nr.DateinameGrößeBeschreibung
1OBBSI_Oder_Basin_Baltic_Sea.pdf1.171.639Endbericht - Final Report
2ICZM_Bodden_OBBSI_2000.pdf189.034Schernewski et al. (2000): Interdisziplinäre Forschung zum Küstenzonenmanagement. Bodden, 9, 73-85.

zurück zur Übersicht...